Fahrzeugsystemlexikon

Drive Pilot

Das System wird beispielsweise bei folgenden Marken eingesetzt: Mercedes-Benz.

Beschreibung

Der "Drive Pilot" beschreibt das "sensor based driving" nach SAE-Level 3 bei Fahrzeugen von Mercedes-Benz, welches unter dem Ausstattungscode 200 seit Mai 2022 für einzelne Fahrzeuge erhältlich ist.

Es beschreibt die Funktion des Fahrzeugs des "hochautomatisierten Fahrens", bei welchem verschiedene Sensorik für das fahrerlose Fahren auf geeigneten Autobahnabschnitten und in Stausituationen bis 60 km/h zum Einsatz kommt. Voraussetzung für die Funktion Drive Pilot ist zum Zeitpunkt der Einführung der Verbau von Lidar-, Radar- und (Stereo-)Kamera-Sensorik, sowie ein sehr genaues DGPS (Differential GPS) im Fahrzeug.

"Bei hohem Verkehrsaufkommen übernimmt DRIVE PILOT auf dem deutschen Autobahnnetz unter bestimmten Voraussetzungen die Fahraufgabe zunächst bis zu den gesetzlich erlaubten 60 km/h. Die Bedien­elemente dafür sitzen im Lenkradkranz oberhalb der Daumenmulden rechts und links. Aktiviert der Fahrer DRIVE PILOT, regelt das System Geschwindigkeit und Abstand und führt das Fahrzeug souverän innerhalb der Spur. Der Fahrer muss jederzeit bereit sein, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen, wenn er durch das Fahrzeug zum Eingriff aufgefordert wird."

Weitere Information unter: https://www.mercedes-benz.de/passengercars/technology-innovation/mercedes-benz-drive-pilot.html