ATL - Abgasturbolader

ATL - Abgasturbolader – ist dem System Motormanagement zugeordnet.

Steuerung, Regelung und Überwachung von Motorfunktionen, um den Betrieb des Antriebsaggregates und dessen Anbauteilen an Umgebungsverhältnisse und Betriebszustand, sowie an den Fahrwunsch des Fahrers anzupassen.


Beschreibung

Abgasturbolader erhöhen durch Verdichtung der zur Verbrennung notwendigen Luft den Luftdurchsatz eines Motors. So lassen sich durch den Einsatz von Abgasturboladern im Vergleich zu Saugmotoren (bei identischem Hubraum) Leistung, Drehmoment aber auch Wirkungsgrad steigern.
Der Abgasturbolader besteht aus zwei statisch miteinander verbundenen Turbinen, von denen eine durch den heißen Abgasstrom angetrieben wird. Die andere Turbine, das sogenannte Verdichterrad, wird durch die statische Verbindung ebenfalls gedreht und verdichtet die einströmende Frischluft. Die Temperatur der verdichteten Luft wird durch einen Ladeluftkühler abgekühlt, um das Volumen zu verringern und somit mehr Luft beziehungsweise mehr Sauerstoff in den Brennraum bekommen zu können. Durch den Einsatz des Abgasturboladers wird nicht nur eine Leistungssteigerung erzielt, sondern in erster Linie Energieersparnis und Emissionsminderung.

Quelle: Techniklexikon volkswagen.de