EVer - Electric Vehicle extended range

EVer - Electric Vehicle extended range – ist dem System Hybridantrieb zugeordnet.

Mit dem Hybridantrieb werden unterschiedliche Antriebskonzepte kombiniert, sodass der Kraftstoffverbrauch gesenkt und das Emissionsverhalten des Fahrzeugs verbessert wird.


Aufgabe

Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und somit Verbesserung des Emissionsverhaltens von Fahrzeugen und Schonung von endlichen Ressourcen (Öl, etc.).

Komponenten
  • Ladezustandssensoren der Akkumulatoren
  • Gaspedalsensor
  • Bremspedalsenor
  • Elektromotor / -en
  • Verbrennungsmotor
  • Akkumulatoren
  • elektrische Stellglieder
  • Generator
  • Steuergerät
  • ggf. Rekuperationssysteme
Einordnung

Der Hybridantrieb ist als Einzelsystem verfügbar.

Funktionsweise

Der Ladezustand der Akkumulatoren wird ständig durch elektrische Sensoren überwacht. Ist ein definierter Schwellwert überschritten, schaltet das Steuergerät den herkömmlichen Verbrennungsantrieb teilweise oder vollständig (je nach Ausführungstyp) ab und den Elektroantrieb zu. Elektrische Stellglieder passen die Leistungsabgabe des Elektroantriebes dem Fahrerwunsch (beispielsweise Gaspedalstellung) an. Wird der Schwellwert des Ladezustands unterschritten, schaltet das Steuergerät den Verbrennungsantrieb zu, um über einen Generator (je nach Ausführungstyp kann dies gleichzeitig der Elektromotor sein) die Akkumulatoren wieder zu laden. Je nach Ausführungstyp können zusätzliche Rekuperationssysteme zum Laden der Akkumulatoren verbaut sein. Dadurch werden der Kraftstoffverbrauch des Verbrennungsmotors und Emissionsgrad des Fahrzeugs gesenkt.