TPMS - Reifendruck├╝berwachung (Tyre Pressure Monitoring System)

TPMS - Reifendruck├╝berwachung (Tyre Pressure Monitoring System) – ist dem System RDKS - Reifendruckkontrollsystem – zugeordnet.

Das Reifendruckkontrollsystem ├╝berwacht direkt oder indirekt die Luftdr├╝cke der Reifen eines Fahrzeugs, wodurch Unf├Ąlle durch die Erkennung von zu geringen Reifendr├╝cken vermieden werden sollen.


Aufgabe

├ťberwachung der Reifendr├╝cke eines Fahrzeugs.

Komponenten
  • Steuerger├Ąt
  • Anzeigeelement
  • ggf. Bedienelement in Form eines Reset-Knopfs (zum Setzen der Referenzwerte)

Aktives RDKS (direkte Messung):

  • Druck- und Temperatursensor mit Identifikator und Funk├╝bertragung

Passives RDKS (indirekte Messung):

  • Raddrehzahlsensoren (indirekte Messung)
Einordnung

Das Reifendruckkontrollsystem ist als Einzelsystem verf├╝gbar.

Funktionsweise

Abh├Ąngig vom Ausf├╝hrungstyp werden ├╝ber direkte (Reifendrucksensoren) oder indirekte (Raddrehzahlunterschiede) Messungen die Reifendr├╝cke der R├Ąder ermittelt. Nach Auswertung des Steuerger├Ątes wird der Fahrer bei einem falschen (zu geringen) Luftdruck ├╝ber ein Anzeigeelement dar├╝ber informiert. Dadurch soll das Risiko von Unf├Ąllen durch fehlerhafte (zu geringe) Reifendr├╝cke reduziert werden, sowie unn├Âtiger Kraftstoffverbrauch und erh├Âhter Reifenverschlei├č verhindert werden. Ein Reset-Knopf dient bei indirekten Systemen zum Anlernen eines unversehrten Systemverhaltens, welches dann als Referenzwert dient.