e-Cell-Antrieb

e-Cell-Antrieb ist dem System Elektrischer Fahrzeugantrieb zugeordnet.

Durch den elektrischen Fahrzeugantrieb wird das Fahrzeug mit elektrischer Energie angetrieben, sodass das Fahrzeug ein verbessertes Emissionsverhalten aufweist und endliche Ressourcen geschont werden.


Aufgabe

Verbesserung des Emissionsverhaltens von Fahrzeugen und Schonung von endlichen Ressourcen (Öl, etc.).

Bedienung

Das System ist als autarker Antrieb durch den Fahrer bedienbar.

Komponenten
  • Fahrpedalsensor
  • Bremspedalsensor
  • Raddrehzahlsensoren
  • elektrische Stellglieder
  • Akkumulator
  • Elektromotor
  • Steuergerät
  • ggf. Generator
Einordnung

Der elektrische Fahrzeugantrieb ist in Abhängigkeit vom Fahrzeug als Einzelsystem oder nur in Kombination mit konventionellen Verbrennungsmotoren (Hybridantrieb) verfügbar.

Funktionsweise

Elektrische Energie wird aus einem / mehreren Speichern (meist Akkumulatoren) durch einen oder mehrere Elektromotoren in mechanische Energie (kinetische Energie / Bewegungsenergie) umgewandelt. Das entsprechende Steuergerät erfasst über verschiedene Sensoren u.a. die Stellung des Fahrpedals, die Fahrzeuggeschwindigkeit und den Ladezustand der Akkumulatoren. Abhängig von den jeweiligen Werten regeln die elektrischen Stellglieder die Leistungsabgabe des Elektromotors.