ABV - Automatischer Blockierverhinderer

Durch den automatischen Blockierverhinderer wird während eines Bremsvorganges durch die Regelung des Bremsdruckes das Blockieren der Räder vermieden, sodass das Fahrzeug weiterhin lenkbar bleibt. Abhängig vom Fahrzeug, dem verbauten ABV und der Fahrbahnoberfläche ist eine Verringerung des Bremsweges zu erwarten.


Aufgabe

Aufrechterhalten der Lenkbarkeit und Stabilisierung des Fahrzeugs in (Not-) Bremssituationen.

Bedienung

Das System ist abhängig vom Fahrzeug (z.B. bei einigen Kraftrad-Modellen) abschaltbar.

Komponenten
  • Raddrehzahlsensoren
  • Steuergerät
  • Hydroaggregat
  • ggf. Taster / Schalter (zum Aktivieren / Deaktivieren)
     
Einordnung

Der ABV ist als Einzelsystem oder in Kombination mit ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) verfügbar. Handelt es sich um eine Kombination, ist ABV als Teilsystem im ESP integriert.

Funktionsweise

Drohen während eines Bremsvorganges die Räder zu blockieren, wird dies durch die Raddrehzahlsensoren registriert und durch das Steuergerät ausgewertet. Das Hydroaggregat reguliert die Bremsdrücke an den entsprechenden Rädern, sodass stets der optimale Schlupf zwischen Reifen und Fahrbahn ausgenutzt werden kann und ein Blockieren der Räder verhindert wird.