ASR - Antriebs-Schlupf-Regelung

ASR - Antriebs-Schlupf-Regelung – ist dem System Antriebsregelsystem zugeordnet und wird beispielsweise bei folgenden Marken eingesetzt: BMW,CITROEN,Chrysler,Ford,Mercedes-Benz,Peugeot,Piaggio,Renault,Skoda.

Das System regelt innerhalb spezifischer Grenzen automatisch und / oder nach Vorgabe des Fahrers die Verteilung der Antriebskräfte.


Beschreibung

Die Antriebs-Schlupf-Regelung (auch Anti-Schlupf-Regelung genannt) verhindert ein Durchdrehen der angetriebenen Räder beim Anfahren.

Das Steuergerät empfängt die Signale der verbauten Sensoren (u.a. Raddrehzahlsensoren) und erkennt erhöhten Schlupf an der Antriebsachse (durch Raddrehzahlunterschiede) beim Beschleunigen des Fahrzeugs. Gezielte Bremseingriffe durch das Hydroaggregat oder Eingriff in das Motormanagement verändern die Verteilung des Antriebsmoments und / oder verringern das gesamte Antriebsmoment an den entsprechenden Rädern. Dadurch werden durchdrehende Räder besonders beim Anfahren auf glattem oder losem Untergrund und der damit verbundenen Gefahr des seitlichen Ausbrechens des Fahrzeugs vermieden. Je nach Ausführungstyp wird der Lenkeinschlag durch den Lenkwinkelsensor bei der Regelung berücksichtigt.

Das System ist abhängig vom Fahrzeug im Zusammenhang mit ESP vollständig, bedingt oder nicht abschaltbar.