Ɯberrollschutz (aktiv)

Durch das System Überrollschutz (aktiv) wird bei drohenden Überschlag des Fahrzeugs ein Schutzbügel automatisch ausgefahren, um speziell den Kopfbereich der Insassen zu schützen.


Aufgabe

Verringerung der Unfallfolgen für Insassen bei drohenden Überschlag.

Bedienung

Das System Überrollschutz kann je nach Ausführungstyp vor einem drohenden Überschlag manuell über einen Schalter / Taster aktiviert / deaktviert werden.

Komponenten
  • Beschleunigungssensoren
  • Neigungssensoren
  • Raddrehzahlsensoren
  • Steuergerät
  • Auslöseelemente (je nach Ausführungstyp elektromagnetischer Schalter oder pyrotechnische Lösefunktion)
  • mechanische Kraftübersetzung
  • Überrollbügel
  • ggf. Schalter / Taster zum manuellen Aktivieren / Deaktivieren
Einordnung

Das System Überrollschutz (aktiv) ist als Einzelsystem oder in Kombination mit präventiven Sicherheitssystemen verfügbar. Handelt es sich um eine Kombination, ist der Überrollschutz (aktiv) als Teilsystem im System Präventive Sicherheitssysteme integriert.

Funktionsweise

Ermittelt das Steuergerät auf Basis der Signale von den Beschleunigungs- und / oder Neigungssensoren unabhängig voneinander einen drohenden Überschlag, wird der Überrollschutz durch Auslöseelemente (abhängig vom Ausführungstyp) betätigt. Handelt es sich um einen elektromechanischen Schalter im Auslösesystem, ist eine zerstörungsfreie Auslösung und damit eine Funktionsprüfung möglich. Eine mechanische Kraftübersetzung klappt den Überrollbügel auf und hält ihn in einer zweckmäßigen Position fest, um - insbesondere bei einigen Cabrio Modellen - einen sog. Überlebensraum im Kopfbereich der Insassen (z.B. beim Überschlag) zu erzeugen.