ATTS – Active Torque Transfer System


Beschreibung

Das System zur Regelung des optimalen Drehmoments für den Antrieb erhöht die Fahrdynamik. Das ATTS verhindert die Untersteuerneigung bei Kurvenfahrt, indem das kurvenäußere Rad schneller und stärker angetrieben wird. Die dynamische Verteilung des Kraftflusses zu den Antriebsrädern hängt vom Kurvenradius, der Querbeschleunigung und dem Lastzustand des Fahrzeuges ab. Erkennt das ATTS-Steuergerät im Fahrbetrieb eine Untersteuerungsneigung, wird die Kraftverteilung stufenlos so auf das kurvenäußere Rad verteilt, dass sich eine Drehzahldifferenz von bis zu 15% gegenüber dem kurveninneren Rad ergibt. Dadurch wird der Untersteuerungseffekt nahezu vollständig ausgeglichen, mit dem Resultat, dass das Fahrzeug den vom Fahrer eingeschlagenen Kurvenradius weitgehend ohne Korrekturen am Lenkrad beibehält.

Quelle: https://bester-beifahrer.de/lexikon/