HAD – Hydraulic Auxiliary Drive

Das System wird beispielsweise bei folgenden Marken eingesetzt: Mercedes-Benz.

Beschreibung

Für den Hydraulic Auxiliary Drive (HAD) von Mercedes-Benz wurden verschiedene Bauteile zu einem zuverlässigen System kombiniert, um im richtigen Moment kurzzeitig für maximale Traktion zu sorgen. Die HAD-Hochdruckpumpe ist am Nebenantrieb angebracht und gewährleistet auch während des Schaltens die volle Zugkraft des Fahrzeugs. Dadurch steht auch bei Fahrten in unwegsamem Gelände die volle Traktion und Stabilität des Fahrzeugs zur Verfügung. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Allrad sind die Fahrzeuge mit HAD zwischen 300 und 500 Kilogramm leichter, wodurch die Nutzlast erhöht und der Verbrauch gesenkt wird. Verfügbar ist der HAD für die Motoren OM 470 und OM 471 im Actros, Arocs und Antos.

Quelle: Broschüre 150529 Mercedes-Benz "Innovationskraft im Einsatz" (20. Mai 2015)