SR-FFVT – Suzuki Racing Finger Follower Valve Train

Das System wird beispielsweise bei folgenden Marken eingesetzt: Suzuki.

Beschreibung

Die Betätigung der Ventile der neuen GSX-R1000 erfolgt per Schlepphebel-Konstruktion, wie sie in MotoGP und Formel 1 entwickelt wurden. Dadurch werden höhere Drehzahlen ermöglicht bei gleichzeitig präziserer Ventilsteuerung. Ein Schlepphebel wiegt nur 10 Gramm im Vergleich zu 16 Gramm bei der bisherigen Tassenstößelsteuerung. Der tatsächlich bewegte Masseanteil des drehbar gelagerten Schlepphebels beträgt sogar nur 3 Gramm. Deshalb ermöglicht das System über die bessere Drehzahlfestigkeit hinaus auch einen größeren Ventilhub. Wie in der aktuellen MotoGP GSX-RR kommen in der neuen GSX-R1000 DLC-beschichtete Schlepphebel zum Einsatz.

Quelle: motorrad.suzuki.de/supersport/gsx-r1000